Reports

Kooperation zwischen Günter Quentin (Internationaler Landschaftsarchitekt) und VivaHumanidad e.V.
Addis Ababa 11.02.2012

Vorgeschichte: Die Schüleranzahl hat sich seit meinem letzten Besuch(Jan 2011) um 76 Schüler erhöht. Die vorhandenen Klassenräume können die Schüler kaum noch fassen. Es müssen sich mitunter vier Schüler eine Bank teilen. Da unter diesen Umständen kein effizientes Lernen möglich ist, besteht hier dringender Handlungsbedarf. Gleichzeitig bietet sich die Möglichkeit die neuen Klassenräume besser zu gestalten, so dass  die Lernbedingungen nachhaltig verbessert werden.

Durch eine gemeinsame Bekannte hatte ich Kontakt zu dem deutschen Architekten Günter Quentin erhalten, der seit vier Jahren ein eigenes Architekturbüro in Addis Ababa betreibt. Herr Quentin gilt in Deutschland als  Erfinder der Grasdächer und ist ein Experte für ökologische Architekturkonzepte.

25.01.2012 - Addis Abeba

Nach dem Abschluss des ersten Weiterbildungslehrganges im vergangenen Jahr werden ab 4. Februar 2012 vier Lehrer der Koyo-Schule einen weiterführenden Englisch-Kurs Addis Abeba besuchen.  Vom zuständigen Manager vom British Council  in Addis Abeba, Mr. Berhanu, wurde bestätigt, dass alle Kursteilnehmer der Koyo-Schule den ersten Kurs erfolgreich abgeschlossen haben. Wir gratulieren!

Axel Steinhagen  - Addis Abeba 25.01.2012