Projekte 2012

B14_s
Am 19.Juni fanden die alljährlichen Afrikatage von VivAHumanidad an unseren Partnerschulen in Brandenburg statt. Dieses Jahr konnten wir Ben von den Ohrbooten mit Freestyle-Rap-Workshop und Tayfun (Percussion u.a. bei Seeed und Herbert Grönemeyer) mit Trommelworkshop für den Aktionstag gewinnen. Die Veranstaltungen fanden reges Interesse und der anschließende Spendenmarathon erbrachte neue Mittel für unsere Projekte in Äthiopien.

Bericht: Treffen Green Ethiopia – Koyo-Schule am 05.01.2012
Vorgeschichte: Bei der Recherche für einen geeigneten Partner zur Verwirklichung des Projektes „one tree for the future“ an der Koyo-Schule hatte sich eine  Zusammenarbeit mit der Stiftung Green Ethiopia heraus kristallisiert.  Seit Sommer 2011 hatte ich mich mit dem Projektmanager Simon Pfister über die Vorgehensweise bei der Verwirklichung unseres Baumprojektes beraten.

Die von dem Schweizer Kurt Pfister gegründete Stiftung Green Ethiopia ist seit 15 Jahren im Bereich Aufforstung in Äthiopien tätig und konnte bereits mehr als 50 Aufforstungsprojekte realisieren.  Green Ethiopia betreibt in der ca. 20 Kilometer von der Koyo-Schule entfernten Stadt Weliso eine Baumschule und ist mit der örtlichen Administration bestens vernetzt. 

Auf Grund dieser Erfahrung und Kompetenz wurde eine Zusammenarbeit zwischen Green Ethiopia und VivaHumanidad e.V. für das von der UNESCO ausgezeichnete Baumprojekt „one tree fort the future“ anvisiert.  In einem ersten Treffen mit der Schulleitung  und Vertretern der Dorfgemeinschaft, das wir für Januar 2012 angesetzt hatten,  sollten die Bedingungen und Voraussetzungen für eine Kooperation besprochen werden.