Vom 3.1. bis zum 7.2.2011 reiste Axel Steinhagen (VivaHumanidad e.V.) wieder zur Partnerschule nach Äthiopien. Alle Aktivitäten und Aktionen dieses Besuchs rund um die Koyo-Schule im Folgenden:

Koyo2011

  • Neue Fenster für Koyo

Da die Lichtsituation am Tage in der Schule immer noch nicht ausreichend ist (das Solarlicht ist nur für die Abendstunden geeignet) wurde ein örtlicher Handwerker der Dorfgemeinschaft mit dem Bau 12 neuer Fenster beauftragt. Das Material für den Bau der Fenster (Scharniere, Nägel und Schrauben) musste teilweise auf dem Markt in der Hauptstadt  Addis Abeba besorgt und zur Koyo-schule transportiert werden. Gleichzeitig wurden die Wände von Schülern der Koyo-Schule weiß gestrichen. Außerdem wurden Schautafeln an den Wänden der Klassenräume
angebracht.

⇒ Bildergalerie

 

 

  • Schulmaterialien für Koyo

Die Versorgung mit Schulmaterialien in Koyo ist immer noch sehr dürftig. Besonders im Fach Englisch fehlt es an geeigneten Lehrbüchern. Nach längerer Recherche haben wir nun ein geeignetes Lehrbuch für jede Klassenstufe von 1-4 gefunden und an die 300 Schüler verteilt. Gleichzeitig bekam jedes Kind ein Schreibbuch, einen Kugelschreiber und eine Plastikmappe zum Aufbewahren der Schulmaterialien.

 

  • Weiterbildungskurse für die Lehrerinnen

Die Ausbildung ist nur so gut wie ihre Lehrer. Gemeinsam mit dem Lehrern wurde überlegt, wie man die Ausbildungsqualität in Koyo verbessern kann. Da alle Lehrer auch das Fach "!Englisch" unterrichten und es hier Verbesserungspotential gibt, wurde ein Weiterbildungskurs für 3 Lehrer im "British concil"  in der Hauptstadt Addis Abeba organisiert und finanziert. Diese Weiterbildungskurse sind speziell auf den Bildungshintergrund der  LehrerInnen in Äthiopien zugeschnitten und werden über Lernworkshops an 8 Wochenenden in Addis Abeba im Kulturzentrum von England (british concil) abgehalten. Gleichzeitig gibt es dazu reichhaltiges Lern- und Übungsmaterial sowie  Audio-Lern-Cd´s.
Außerdem bekamen die Lehrer  Schulmaterialien wie Clipboards, Kugelschreiber, Kalender, Notizbbücher und Wörterbücher in Englisch

 

  • Installation von Solar-Mediabox und Ladestation für Handys

Es gibt in Koyo weder ein Cd Player noch Anschlussmöglichkeiten für elektrische Geräte.  Besonders für das Selbststudium im Weiterbildungsprogramm für die Lehrer ist die Verwendung von audio-visuellen Hilfsmitteln sehr wichtig. Deswegen wurde die Stiftung Solarenergie in Äthiopien damit beauftragt eine mit Solarstrom betriebene Mediabox im Lehrerzimmer zu installieren. Dieses Gerät kann CD´s und DVD`s wiedergeben. Außerdem besteht damit nun auch die Möglichkeit unsere Filme, Bilder und audiovisuellen Grußbotschaften zu sehen.
Gleichzeitig wurde eine Power-Box zum Laden von Handys und Taschenlampen aufgebaut. Nun können die Lehrer ihre Handys und Taschenlampen direkt  in der Schule aufladen und müssen nicht den langen Weg ins nächste mit elektrischen Strom versorgte Dorf laufen. Die Lade-Sation wird gleichzeitig auch von der Dorfgemeinschaft genutzt.

 

  • Malaktion in Koyo

Im Rahmen des kulturellen Austausches haben wir diesmal ein Malaktion mit den Schülern der Koyo-Schule gemacht. Dafür wurden von uns Buntstifte und Papier besorgt. Das Thema war: Dein Wunsch für die Zukunft? Viele Kinder hatten zum ersten Mal mit Buntstiften gemalt und waren begeistert bei der Sache. Auffällig war dabei das immer die Schule und Umgebung im Zentrum des Bildes standen. Zeigt sich auch hier der Wunsch nach Bildung? Schaut selbst > Bildergalerie

 

  • Sport frei in Koyo

Wichtig für das Lernen ist ja bekanntlich auch der körperliche Ausgleich. Besonders die Ballsportarten sind bei den Schülern der Koyo-Schule sehr beliebt. Deswegen haben wir mit den Spendengeldern ein neues Volleyballnetz mit zwei Bällen sowie zwei Fussbälle gekauft.